Mein kulinarisches Weihnachten 2013?

Weihnachten war jetzt vor genau einem Monat und die meisten sind jetzt damit beschäftigt die angefutterten Pfunde wieder verschwinden zu lassen. Zumindest wenn man sich Derzeit die überlaufenen Fitnessstudios anschaut.

Dennoch möchte ich, da ja bald wieder die Weihnachtsmänner in den Supermarktregalen stehen werden, das Weihnachtsmenü vorstellen, welches ich meiner Familie Weihnachten 2013 vorgesetzt habe. Nach Weihnachten ist ja bekanntlich vor Weihnachten. Man kann sich also nicht früh genug vorbereiten. 🙂

getrüffelte Pastinaken-Creme-Suppe

getrüffelte Pastinaken-Creme-Suppe

Was gab es denn bei uns?
Als Vorspeise zauberte ich eine getrüffelte Pastinaken-Creme-Suppe. Der Vorteil ist, dass man Sie sehr gut einen Tag vorher zubereiten kann. Pastinaken kennen nicht viele, hatte ich auch nicht auf dem Schirm, bis ich Sie mal in einem Restaurant gegessen habe. Ich habe das Rezept etwas variiert und es mit Trüffelöl verfeinert.

Festlicher Putenbraten

Festlicher Putenbraten

Der Hauptgang, war eine schöne große Putenbrust mit einer Cidre-Apfel-Sauce dazu hatten wir Apfelrotkohl und Nudel. Es passen aber auch sicher Klöse dazu.

Das Dessert hatten meine Eltern mitgebracht, eine Creme mit Mandarinen und zerbrochenen Gewürzspekulazius. Sehr lecker. Das Essen kam bei meiner Familie sehr gut an. Also nachkochen empfohlen 🙂

Share to Facebook
Share to Google Plus

Schreibe einen Kommentar

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com