#Ceramicore von #Genius: Die Zweite

Ich habe ja vor geraumer Zeit hier von den Pfannen berichtet. Anfänglich war ich ja auch positiv Überrascht. Dann haben einige in den Kommentaren erwähnt, dass die Griffe stinken und der sich gewölbt hat. Man hat mir sogar unterstellt, mit Genius unter einer Decke zu stecken, da ich sie zu Beginn auch sehr wohlwollend bewertet habe. Jetzt habe ich die Pfannen einige Monate selber genutzt und es hat sich auch bei mir Ernüchterung eingestellt.

Auch bei mir hat sich nach einigen Benutzungen der Boden bei allen 3 Pfannen gewölbt, zwar nur um 2-3 mm aber auch so sollte dies natürlich nicht sein. Auf dem Induktionsfeld ist dies zwar nicht so tragisch, aber auch Ceranfelder oder Herdplatten würden diese Stellen nicht mehr heiß werden.

Gut darüber habe ich noch hinweg gesehen, doch nun heute das nächste, diesmal auch für mich, das absolute No-Go: Beim Backen von Pfannkuchen (ohne Öl oder Fett, wie in der Werbung angepriesen) ist mir einer ein wenig angebacken. Sollte nach der Werbesendung ja kein Problem sein, dachte ich, die bekommen ja auch angebrannte Plastikbecher wieder raus *haha*. Aber nach dem sauber… An den Stellen wo der Pfannkuchen angebacken ist, ist nun auch die Beschichtung kaputt (siehe Foto).

Ceramicore Pfanne nach dem Pfannkuchen backen (nach der Reinigung)

Damit ziehe ich meine Kaufempfehlung aus meinem letzten Artikel zurück, zumindest wenn man vor hat, komplett auf Öl oder Fett zu verzichten. Auch wenn die Pfanne zu Beginn durchaus brauchbar war und auch das Kochen Spaß gemacht hat bringt es nichts, wenn die Pfanne gleich beim ersten „anbrennen“ hinüber ist.

Ich werde die anderen beiden Pfannen zwar noch nutzen (habe sie ja schließlich gekauft), aber die eine werde ich wegschmeißen. Könnte Sie auch Reklamieren, werde ich aber nicht. So wie die Pfanne auf dem Bild nach der Reinigung aussieht, sah sie auch schon direkt nach dem Backen aus. Da es so einfach ging die Pfanne zu „vernichten“, habe ich auch kein Interesse an Ersatz. Anbacken kann immer mal was und das sollte eine Pfanne definitiv aushalten.

Ich habe jetzt 2 Ceramik-Pfannen von WMF – waren zwar nicht billig, aber die halten tatsächlich einiges aus.

Share to Facebook
Share to Google Plus

17 Comments

  1. Claudia M. 13. November 2015 10:17 Antworten

    Dennis, vielen Dank für die Veröffentlichung Deiner Erfahrungen.
    Das wird sich weiter herumsprechen, denn ich wollte auch schon solch ein Pfannenset bestellen – nun werde ich mich auch lieber bei WMF umschauen und anderen von den Genius-Pfannen abraten. Solche Sachen müssen einfach verbreitet werden, aber nicht jeder macht sich die Mühe, nachdem er schon Geld umsonst ausgegeben hat, auch noch darüber zu schreiben. Beste Grüße aus Berlin Claudia M.

  2. Andreas Grube 1. April 2015 12:54 Antworten

    Habe mich einmal im Leben für AMC entschieden einfach Edelsahl auf Hochglanz polliert und ich habe ein Leben lang Ruhe

  3. Sharkmouse 26. März 2014 11:34 Antworten

    AUTSCH!! Ö.Ö Oh manno, armer Dennis!
    Das schaut ja wirklich gar nicht gut aus!

    Ich hatte mir vor ca 2 Jahren mal ein ähnliches Pfannenset mit dem schönen Namen PERLA gegönnt.
    Mittlerweile ähnelt der Anblick aber auch eher dem der Deinen, oben. Zwar nicht ganz so schlimm, aber hin sind sie trotzdem, zumindest optisch.
    Daher bin ich dir sehr dankbar, das du hier in deinem BLOG mal mit den MYTHOS der (laut Hersteller Promo) ‚Unverwüstlichkeit dieser Pfannenart‘ aufgeräumt hast.
    Ich bin zwar großer GENIUS Fan und hab auch einige Produkte von denen daheim, allerdings nur Kleinkram wie Kartoffelschäller, Universalreibe und legendären Knoblauzerkleinerer usw.
    Und Anschaffung dieser Pfannen, wären jetzt halt die logische Konsequenz meiner kleinen Genius-Sammlung gewesen.
    Allerdings bei DEM Anblick werd‘ ich das wohl lieber bleiben.

    Du bist übrigens scheinbar der Erste und Einzige weit und breit im NET, der sich überhaupt mal getraut hat ein VORHER/ NACHHER dieser Pfannen aufzuzeigen, erst recht foto-technisch.
    Diese Genius Pfannen sind nicht einmal bei Stiftung Warentest gelistet bzw. gestestet worden.
    Jedenfalls, finden ließ sich Nichts darüber.
    Die Frage ist nun halt nur, wird es UNS mit allen Keramikpfannen
    so ergehen oder sollte man einfach mutig zum nächsten Unbieter greifen, mal abgesehen von WMF?

    *Blond*, wie ich nun mal bin *LOL*, hab ich nämlich schon das nächste verlockende Anbot gefunden… und in puncto ‚Optik‘ (um einen berühmten deutschen TV Sender zu zitieren *ggg*)
    “ …Leider geil!“ 🙂
    Kuckst du HIER —> http://www.bader.de/shop/haushalt/kulinarium-produkte-rund-um-die-geniesserkueche/toepfe-pfannen/aluguss-pfannen-set-4-tlg-38449-000#description

    Tja, da ist man dann schnell ratlos, gell? 😉

    Vielen Dank für deinen Bericht hier,
    Bye bye und aus,
    es grüßt.. die Mouse 😀

    (P.S.) Wie gehts denn WMF Pfannen in der Zwischenzeit? 😀

    • Dennis L. 26. März 2014 11:53 Antworten

      Hallo „Mouse“,

      danke für deinen lobenden Kommentar, ich habe damals auch nur wenige Hinweise zu den Pfannen gefunden, deshalb habe ich mich damals zu diesem Bericht entschlossen. Diese scheint auch sehr gut angenommen zu werden 🙂 Mittlerweile haben ja auch viele hier ihre Erfahrungen mitgeteilt, auch mit anderen Pfannen. Ich für meinen Teil werde in Zukunft die Finger von Genius, aber generell von Billigpfannen, lassen. Wer Billig kauft, kauft eben oft zweimal.

      Zu deinem Link: Abgesehen von der Farbe sehen die von die geposteten Pfannen genau so aus wie die von Genius, aber auch anderen Anbietern… Ich glaube die werden alle im selben chinesischen Werk gefertig und je nach Anbieter entsprechend lackiert.

      Auf deine Frage, wie es meinen WMF Pfannen geht: Die erfreuen sich bester Gesundheit, abgesehen von ein paar oberflächlichen Kratzer (worauf aber ein Beipackzettel von Anfang an auch hingewiesen hat, das dies kommen wird) sind sie wie am ersten Tag… aber was auch wichtig ist, der Boden hat sich trotz zum Teil großer Hitze nicht gewölbt. Ich habe zugegebener Weise zwar keine Pfannkuchen in diesen Pfannen gemacht, aber es ist mir schon, weil ich nicht aufgepasst habe, Gemüse drin angebrannt. Das hat der Oberfläche keinen Schaden zugefügt. Es backt auch kein bischen was an, selbst als mir die Zucchini anebrannt sind, im Gegensatz in der Genius-Pfanne. Ich kann für meinen Teil die WMF Pfannen nur empfehlen, ich bereue es nur vorher so geizig gewesen zu sein und mir die Pfannen nicht gleich gekauft zu haben. Die haben wirklich ne Antihaftbeschichtung 🙂

      Gruß
      Dennis

      http://www.lang4you.de

  4. Schohni 6. März 2014 17:37 Antworten

    „Genius Keramik-Pfanne aus der Fernsehwerbung“

    Die im TV beworbene Keramikpfanne Genius mit Glasdeckel habe ich aufgrund der vollmundigen Werbung mit entsprechenen Erwartungen bestellt. Sie kam schnell per Post.
    Die Genius Keramik-Pfanne ist recht schwer und stabil. Der Glasdeckel liegt gut auf. Der Pfannengriff wird nicht heiß.

    Eine erste Anwendung war das morgendliche Spiegelei. Resultat war, dass das Ei flächig an der Keramikbeschichtung klebte und nur mit den Silikonschaber entfernt werden konnte – es gab eine Riesensauerei. Dieses erste Ergebnis war niederschmetternd. Euro 39,90.- für eine Leistung unterhalb jeder beliebigen Teflonpfanne für 10.-.
    Am nächsten Tag rieb ich die Pfanne mit etwas geeignetem Öl ein und gab dann das Ei drauf. Auch hier das fast selbe Ergebnis: Das Ei klebte (teilweise) an. Jetzt frug ich mich, was da soll, denn die Werbung hat da ganz andere Leistungen ein Aussicht gestellt; NICHTS sollte jemals ankleben.

    Auch sollte die Keramikbeschichtung hochkratzfest sein, doch trotz Vorsicht habe ich sie mehrfach verkratzt und Reinigen läßt sie sich auch nicht gut. Jetzt nehme ich meine NoName-Teflonpfanne und das Ei rutscht allmorgendlich ganz einfach von der Pfanne auf den Teller.

  5. Olaf 23. Dezember 2013 19:00 Antworten

    Also ich habe mir vor 3 Jahren beim rtl-shop (heute channel21) eine rechteckpfanne von Woll gekauft und bin absolut überzeugt!! Die musste schon einiges mitmachen ob im Backofen oder mit Käse gefüllte Schnitzel oder für eingelegte Schnitzel in Sahnesoße oder,oder,oder,,, Habe da auch mit dem Messer geschnitten, Metall-Pfannenwender rumgekratzt mit der Gabel rumgestochert es hat alles NICHTS ausgemacht. Die Antihaftbeschichtung ist zwar nicht mehr ganz schwarz sondern durch die Soßen etc leicht braun aber es haftet immer noch nichts an!!! Der Boden ist immer noch Plan (eben ) der abnehmbare Griff funktioniert wie am ersten Tag!! Die kann ich trotz des Preises von ich glaube es waren 60 € nur empfehlen denn wenn hier ne 28cm Pfanne angeboten wird hat man auch echte 28 cm Bratfläche!! Aber Achtung bei Woll selbst ist der Griff nicht abnehmbar und auch der Preis war höher als im rtl-shop!!

  6. elena 10. Dezember 2013 21:52 Antworten

    hay dennis

    vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht,ich habe heute Mittag die Werbesendung gesehen,wollte die Pfannen bestellen,
    mein mann wollte das ich zu erst die bewertungen an schaue
    über GENIUS,
    hab in Facebook bemerkt das die leute nicht so zufrieden waren
    und da bin ich auf die seite geganten.
    Jetzt bin ich froh auf deine bewertung und auf den stess.
    Danke und mach weiter so

  7. Steffen 24. November 2013 16:11 Antworten

    Bei unserem Pfannenset von Genius ists genau das Gleiche. Solange sie neu sind, verhalten sie sich, wie in der Werbung gezeigt. Aber wehe, es backte einmal etwas an! Danach kann man die Dinger wegschmeißen.
    Nach dem heutigen Versuch, gebratene Nudeln mit wenig Fett zu machen, werde ich bei Genius reklamieren. Die vorgegarten Asianudeln klebten sofort an und die Rückstände sind in die Keramik förmlich eingebrannt. Selbst mit dem Topfkratzer bekommt man das nicht mehr sauber. Werde mir dann doch wieder eine Markenpfanne holen. Naja, wenigstens die Glasdeckel scheinen was zu taugen. Die werde ich vermutlich weiterverwenden…

  8. Mattze 22. November 2013 12:34 Antworten

    Hallo Dennis,

    wow, was für eine ausführliche und ehrliche Bewertung. Ich hatte mir heute fest vorgenommen diese Pfannen zu bestellen. (meine Tefal ist runtergefallen und verbeult :-)) Jetzt werde ich losgehen und eine für 25,00 € im Kaufland kaufen. Den Glasdeckel brauche ich eh nicht.
    Vielen Dank und liebe Grüße.

  9. Klaus Kern 3. Oktober 2013 10:29 Antworten

    vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht,ich habe heute Nacht die Werbesendung gesehen,wollte die Pfannen schon bestellen,hatte aber die Adresse vergessen,weshalb ich ein wenig gegoogelt habe.Dabei bin ich dann auf deinen Bericht gestossen.Werde mich jetzt lieber bei WMF einloggen…….. vielen Dank

    http://www.supr.com-nigilaus-top-shop

  10. ute 2. Oktober 2013 16:50 Antworten

    Puh, mich hatte die Werbesendung gestern auch sehr beeindruckt. Vielen Dank für die Ernüchterung vor dem Kauf.

  11. Andrea 11. August 2013 14:13 Antworten

    Hallo,

    Dein zweiter Bericht über die Pfannen, haben mir sehr geholfen. Und zwar bevor ich mich zum Kauf entscheide. Dieser Kauf wird nun definitiv nicht stattfinden. Ich bleibe wohl doch bei meiner bewährten beschichteten Markenpfanne und benutze dafür Kunststoff-Bestecke um z.B. das Rührei zu machen.
    Danke für Deine ausführlichen und ehrlichen Berichte.

  12. Denise 18. November 2012 12:30 Antworten

    Wenn man immer etwas Fett zum braten, kochen, backen verwendet passiert den Pfannen wirklich nichts! An Deiner Stelle würde ich die Pfanne an Genius zurückschicken, was hast Du zu verlieren?

    Lg und viel Glück

    • Helmut 9. April 2014 18:39 Antworten

      Du hast innerhalb 2 Jahre Garantie. Darauf würde ich nicht verzichten. So lange umtauschen bis denen die Lust vergeht.

      • Helmut 9. April 2014 18:44 Antworten

        Habe mittlerweile schon 2 x umgetauscht. Für meine Pfanne habe ich jetzt einen Keramiktopf erhalten. Den behalte ich natürlich, bis ich den richtigen Ersatz bekomme. Die verbraucherzentrale wird auch eingeschaltet

        • Dennis L. 9. April 2014 18:50 Antworten

          Ich habe ehrlich gesagt weder die Zeit noch die Lust mich mit dem Umtausch zu beschäftigen. Ich habe jetzt vernünftige Markenpfannen und damit macht es Spaß zu kochen. Dieser billige Müll soll wer anders nutzen.

          http://www.lang4you.de

          • Helmut 10. April 2014 13:38

            Klar bleibt es dir überlassen auf das Umtauschgeschäft zu verzichten. Mir persönlich geht es wie in vielen anderen Dingen um das Prinzip.
            Der Umtausch hat eigentlich nur das bewirkt, was ich bewirken wollte.
            Genius bezieht sich bei der Forderung auf Rückerstattung immer auf die 30-Tagesfrist, welche ich überzogen hatte. Also tauschte ich immer wieder um, bis die 3-malige Nachbesserung erschöpft ist und du innerhalb von 6 Monaten auf Rückerstattung pochen kannst. So habe ich zwar jede Menge Lauferei, aber ich habe die so wieder an die Verbraucherrechte erinnert. Für dich mögen ca. 80,00 € nicht viel sein, für mich schon. Auf jeden Fall kamen die so durcheinander, dass sie mir aus Versehen statt der reklamierten Pfanne einen Topf und eine Pfanne geschickt hatten. Die Zusage auf Rückerstattung habe ich schon.

Schreibe einen Kommentar

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com