Eigene Fotos pimpen mit #NikSoftware

Wer kennt das nicht, man hat im Urlaub ein Foto gemacht und am heimischen Computer schaut man enttäuscht auf das Kunstwerk: Der Himmel ist auf dem Foto doch nicht so blau wie man es in Erinnerung hat. Beim betrachten auf dem Bildschirm sind die Farben etwas matschig oder das Motiv etwas unscharf oder verrauscht. Oder das Bild ist zwar gut geworden, aber das gewisse etwas fehlt.

Lightroom und Aperture bietet zwar schon von Hause gute Korrekturmöglichkeiten aber man kann vieles nur schwer oder nicht zufriedenstellend erreichen.

Hier kommen die Plugins von NikSoftware ins Spiel, dies gibt es für die besagten Bildarchivprogramme und haben es in sich. Insgesamt bietet NikSoftware sechs Spezialisten an:

  • Dfine 2.0 – Problemlose Rauschreduzierung ohne, dass das Bild danach unscharf wirkt.
  • Viveza 2 – selektives bearbeiten von Licht und Farbe innerhalb eines Bildes
  • HDR Efex Pro 2 – Macht aus herkömmlichen Bilder, erstklassige HDR-Aufnahmen – auch wenn man keine Belichtungsreihe zur Verfügung hat.
  • Color Efex Pro 4 – Viele Effektfilter um den Bildern einen professionellen Touch zu verleihen.
  • Silver Efex Pro 2 – Macht aus Farbaufnahmen professionelle Schwarz-weiß Bilder mit verschiedenen Filtern.
  • Sharpener Pro 3.0 – Schärfungs-Tool. Anpassen der optimalen Schärfe für verschiedene Ausgabemedien (Druck, Bildschirm, etc.)

Bei allen Plugins kommt die sogenannte U-Point Technologie zum Einsatz, diese ermöglicht exakt einzele Bereiche des Fotos auszuwählen, der eine Nachbearbeitung benötigt. So kann man z. B. nur dem Himmel ein sattes blau spendieren, ohne dass der ganze Strand blaustichig wird und das nur mit ein paar wenigen Klicks.

Zugegeben, die Plugins sind mit einem Preis ab 99 Euro nicht gerade geschenkt, aber was Sie leisten, da kommt bis jetzt kein anderes Programm heran, welches ich gesehen habe. Ein kleiner Wehrmutstropfen: Wer alle Plugins haben möchte muss diese nicht einzeln kaufen, sondern kann diese als Collection für derzeit 249 Eur erwerben.

Wem diese Tools interessieren, der kann einfach mal auf der Homepage von NikSoftware vorbeischauen und sich die Produktvideos dazu anschauen. Ich habe schon einige Fotos mit diesen Tools bearbeitet. Ein paar findet Ihr unten 😉

Share to Facebook
Share to Google Plus

2 Comments

  1. Frank W. aus E. 22. Juli 2012 22:25 Antworten

    und wem die NIK Tools zu teuer sind kann sich ja mal Snapseed aus dem gleichen Hause anschauen, kann ich nur empfehlen. Siehe http://www.snapseed.com/de/

    http://frankysfotografie.de

Schreibe einen Kommentar

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com