#Facebook-App: Neue #Funktion, mehr #Werbung und weniger #Privatspähre!

Facebook möchte entgegen der negativen Wirtschaftsprognose dieses Verfahrens stärker Online-Werbung in seine Internetseite und auch die App einbauen (wohl um seine Aktienkurse zu steigern). Seit heute hat Facebook erste Schritte etabliert, seinen Auftritt dahingehend zu verändern:

Eine In-App-Following-Option wurde eingebaut und dazu ein Shortcut zu About Facebook Advertising. Die Möglichkeit des In-App-Following ist um einiges perfider als es auf den ersten Blick erscheint: Wer sich z.B. gerne auf einer Facebook-Seite über Kochrezepte austauscht, kann zukünftig seinen Lieblings-Rezepte-Schreiber followen. Dieser nun muss extra in den Facebook-Optionen eingestellt haben, dass er seine regulären Inhalte nicht teilen will – sonst spült sie die neue App auf den Screen eines jeden potentiellen Followers.

Was das Ziel von Facebook dahinter ist?

  1. Den News-Screen voll zu bekommen und
  2. ihn am besten mit derlei Aktivitäten zu fluten, die mit Advertising gespickt sind.

Durch die vermehrte Zahl an Werbeeinspielung erhofft sich Facebook dann als Ergebnis eine Verbesserung der Ausnutzung seines zweifellos enormen Werbepotentials.

Hoffen wir, dass es nicht irgendwann soweit kommt, dass sich Werbung und richtiger Post in unserem Feed abwechseln. Aktuell ist die Zahl an Werbeinblendungen auch im Desktop-Bereich noch ignorier/ oder blockierbar. Aber man weiß ja nie, wozu die Geldgier Menschen noch treiben kann. Bleibt also nur zu hoffen!

Share to Facebook
Share to Google Plus

Schreibe einen Kommentar

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com