#Google stellt eigenen #Online-#Speicherdienst offiziell vor

Viele haben es schon gehört, Google plant einen eigenen Online-Speicherdienst. Gestern wurde er offiziell vorgestellt.

Mit Google Drive will nun auch Google, nach Dropbox, Microsoft (Sky Drive) und Apple (iCloud), auch in den Markt vorstoßen.

Laut Google wird, wie beim Mitbewerber, eine Verwaltungsoftware für Windows und Mac OSX angeboten. Auch entsprechende Apps für Android und iOS sollen nicht fehlen.

Die Art der Verwaltung ähnelt sehr die von Dropbox. Doch Google weißt auf die Verknüpfung der einzelnen Googledienste hin, welches ihrer Meinung nach ein Mehrwert darstellt. Die Änderung bearbeiteter Dokumente soll demnach direkt auf allen, mit dem Speicher verknüpften Geräten, verfügbar sein.

Für den Anfang vergibt Google jedem User 5 GB Speicher kostenlos – hier liegt Google im Mittelfeld. Sollte das nicht reichen bietet Google verschiedene kostenpflichtige Upgrades an. Die Preise für das Upgrade liegt in etwa auf dem Niveau der Mitbewerber. So sollen 25 GB im Monat mit rund 2,50 $zu Buche schlagen, maximal sollen 16 TB möglich sein für einen monatlichen Preis von ca. 800 $.

Nun kann man durchaus gespannt sein, Wie erfolgreich Google mit seinem Dienst sein wird. Meiner Meinung nach wird es Google nicht einfach haben. Dropbox hat sich, wenn man sich die Foren anschaut in der Androidwelt etabliert und die iCloud bei den iPhone- und iPad-Nutzern.

Zumindest viel großartig neues wird Google mit Google-Drive nicht anbieten und der große „Aha“-Effekt sind bei mir auch ausgeblieben. bleibt abzuwarten, wie die zukünftige implementieren zu Android aussehen wird und ob/wie Google es möglich macht, Daten mit anderen Nutzern zu teilen, welche evtl. keinen Google- bzw. Google-Drive-Konto haben.

Google-Drive

Share to Facebook
Share to Google Plus

Schreibe einen Kommentar

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com